Auswirkungen 

Die beschriebenen Auffälligkeiten können typische Auswirkungen von Restreaktionen frühkindlicher Reflexe sein, die bei einem Schulkind nicht vorhanden sein sollten:

 

Ihr Kind zeigt unabhängig seiner Intelligenz in der Schule Auffälligkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens.

Ihr Kind bewältigt seine Aufgaben langsam und ermüdet schnell.

Ihr Kind lässt sich von jeder Kleinigkeit ablenken und

kann nicht ruhig sitzen.

sitzt in auffälligen, unmöglichen Sitzpositionen

hält den Stift verkrampft

verdreht  oder lässt beim Schreiben Buchstaben aus

ermüdet beim Lesen schnell und liest nur ungern

hat Verhaltensprobleme

vermeidet neue Situationen

reagiert unangemessen in bestimmten Situationen

fällt in seiner Grobmotorik und Feinmotorik auf

ist in seinen Bewegungen ungeschickt

Ihr Schulkind: 

Auffälligkeiten als Baby und Kleinkind:

 

    kein fester Schlafrhythmus

    "Schreikinder"

    Stillprobleme

    Verdauungsprobleme

    "schlechte Esser"

    erhöhte Ängstlichkeit und Trennungsprobleme

    Ungeschicklichkeit, häufiges Hinfallen

    Verzögerungen oder Auffälligkeiten in der Bewegungs- 

    und Sprachentwicklung

    Einnässen

    häufige Krankheiten und Allergien

 

Denise Senn   Preyenstr. 6  8623 Wetzikon   lerngrund@hotmail.com   079 717 92 46